Zahnersatz

Tipps zu Zahnersatz & Zahnpflege

Bei Nackenproblemen und Kopfschmerzen zum Zahnarzt?

Für Beschwerden wie Halswirbelprobleme, Nackenverspannungen, Kopfschmerzen oder allgemeinen Rückenschmerzen kämen wir nicht auf die Idee, das dafür auch die Zähne verantwortlich sein können. Man spricht hier vom Bruxismus, dem Zähneknirschen oder Zähnepressen. Der Spruch “Zähne zusammen beißen” ist also nicht weit her geholt - nur tuen wir das unbewusst. Ebenso stellen Zahnfehlstellungen eine große Rolle, da so das Kiefergelenk Fehlbelastet wird, und das kann zu Entzündungen des Kiefergelenkes führen. Das ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit, in diesem Fall man sollte wirklich den Zahnarzt aufsuchen und sich beraten und Therapieren lassen. Auch Kleinkinder sind schon von dieser Form des Stressabbauen betroffen!

Nächtliches Knirschen und Fehlfunktionen werden cranio-mandibuläre Dysfunktionen (CMD) genannt. Gerade das Pressen und Knirschen wird meist auf unterbewusst Stressabbau zurückgeführt, da er unbewusst Nachts im Schlaf ausgeführt wird. Der Betroffene macht Nachts mit großer Kraft Kaubewegungen nach, oder presst mit den Zähnen aufeinander und schiebt sie hin u her. Abgesehen von den Schmelzabrasionen (Schlifffacetten im Zahnschmelz), die dadurch entstehen, hat man morgens einen dicken Kopf, Nackenverspannungen und das Gefühl, nicht geschlafen zu haben. Die Zähne können empfindlich werden, da sie dem Druck kaum gewachsen sind. Der Schmelz kann Frakturen bekommen, die man bei Lichteinfluss als vertikale Risse deutlich sieht - solche Spannungen werden bei diesem Druck im Zahnschmelz erzeugt! die Zähne können sich auch lockern, da der Zahnhalteapparat überbelastet wird!

Oftmals hilft in diesem Fall eine “Michigan-Schiene” die täglich Nachts getragen wird. Dies ist eine Kunststoffschiene die den Biss erhöht und das Kiefergelenk, sowie die Zähne selbst schont. Unterstützend gibt es oft eine Physiotherapie beim CMD-Profi. Was auch bei akuten Fällen gut hilft ist “Phlogenzym” (Ananasextract) aus der Apotheke.

Bei starken psychischen Belastungen sollte man vielleicht auch einen Psychotherapeuten hinzuziehen, um andere Möglichkeiten der Stressbewältigung zu finden!


· Gelesen insgesamt : 6076 · davon heute: 3

- - - - -
Ähnliche Artikel:

letzter Artikel: Mundgesundheit fördert das Allgemeinbefinden